Unsere Partnerportale:   wikicareer |  wikiimmobilie |  wikioutlets
 
TIPP DER REDAKTION

Geldmarktfonds

Ein Geldmarktfonds ist durch das geringe Kursrisiko eine sichere Geldanlage, die konstante Erlöse mit täglichen Zinsgutschriften erwirtschaftet. Die Renditen der Geldmarktfonds sind im Allgemeinen auch unter Berücksichtigung der Gebühren für die Fondsgesellschaft etwas höher als die auf einem Sparbuch, jedoch sind die Renditechancen nicht vergleichbar mit denen von Aktien oder anderen risikobehafteteren Anlageformen.

Ein Geldmarktfonds investiert das Kapital der Anleger in Anleihen mit sehr guter Bonitätät und kurzer Restlaufzeit, oder in Festgelder und Termingelder. So besteht lediglich ein geringes Kursrisiko in Falle volatiler Zeiten, in denen die Marktzinsen kurzfristig stark ansteigen. Geldmarktfonds eignen sich vorwiegend um vorübergehend frei verfügbares Geld zu Parken, bevor es dann in renditestärkere Anlageformen investiert wird.