Unsere Partnerportale:   wikicareer |  wikiimmobilie |  wikioutlets
 
TIPP DER REDAKTION

Nullkupon-Anleihen

Bei einer Nullkupon-Anleihe liegt der Zeitpunkt der Zinsausschüttung am Ende der Laufzeit, die Zinsen dieser Anlage werden über die Laufzeit direkt reinvestiert. Die Nullkupon-Anleihe wird in zwei Arten unterteilt:

  • Die Anlage wird am Ende der Laufzeit zu 100% getilgt und notiert während der Laufzeit deutlich unter 100%. Diese Form der Nullkupon-Anleihen ist die häufigste Anleihenform.
  • Die zweite Form weist einen Emmissionspreis von 100% auf. Am Ende der Laufzeit liegt der Tilgungsbetrag dann deutlich über 100%.

Nullkupon-Anleihen unterliegen in Vergleich zu festverzinslichen Anleihen einer höheren Kursschwankung, denn durch die ausbleibenden turnusmäßigen Zinszahlungen haben veränderte Marktzinsen einen höheren Einfluss auf die Schwankungsbreite. Der Anlagehorizont für Nullkupon-Anleihen ist langrfistig, liegt also bei einem Zeitraum von >5 Jahren. Die Renditechancen und Risiken bewegen sich im niedrigen bis mitleren Bereich.